Newsarchiv Vocal Champs & Acappella Bundescontest

Über 700 Stimmen für eine Stadt

Welch ein Auftritt: Mehr als 1000 Leute fanden sich beim „German Acappella Bundescontest“ zum „Happening-Chor“ zusammen, um gemeinsam zu singen.

Kurz vor der Preisverleihung des „German Acappella Bundescontests“ versammelten sich am Sonntagnachmittag mehr als 700 Stimmen im „Studio 4“ auf dem Festivalgelände. Was die „Muko“ seit Monaten vorbereitet hatte, kam mit dem großen Rudelsingen des „Happening-Chors“ zum Höhepunkt.

Gezählt hatte Vera Hotten die Anwesenden dann doch nicht, jedoch war die Halle, die 1200 Menschen fasst, gut gefüllt. „Offiziell“ wurde die Zahl der Teilnehmer später mit 1156 angegeben.

Gemeinsam mit ihrer Kollegin Stephanie Möller leitet die angehende Musikpädagogin seit April 2014 das Projekt „Tonhüpfer“, das allen Kita-Kindern aus Sendenhorst und Albersloh die Freude am Singen näherbringen soll. Mit einem bunten Repertoire an Kinderliedern haben sie sich dabei auch auf den großen Happening-Chor zum Jubiläum der „Stadt der Stimmen“ vorbereitet.

So sangen mehrere Generationen, ganz vorne dabei die „Tonhüpfer“, eine kleine Auswahl an Kinderliedern. Dazu gehörten bekannte Songs wie „Wir sind Kinder einer Welt.“

Die jungen und älteren Sänger ließen gemeinsam Frösche im Gras hüpfen und hatten zu jedem Lied passende Bewegungen parat. Mit tatkräftiger Unterstützung von Thomas, Cairo und Lars von der A-cappella-Formation „Scampi“ war das Happening ein besonderer Spaß und ein großer Erfolg für alle.